Dr. Mirjam Münch

PhD

Dr. Mirjam Münch promovierte 2006 an der Universität Basel im Bereich Schlafforschung und Chronobiologie bei jungen und älteren Erwachsenen. Ihre Hauptforschungsbereiche sind die Auswirkungen von Licht auf die menschliche Physiologie und das Verhalten, inklusive Schlaf und circadiane Rhythmen. Nach Postdoc-Stellen an der Harvard Medical School in Boston (USA) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) habilitierte sie sich 2015 an der Charité - Universitätsmedizin Berlin (Privatdozentin). 2018 wurde sie als Associate Professor ans Sleep/Wake Research Centre der Massey University in Neuseeland berufen. Seit September 2021 ist Dr. Münch wieder zurück am Zentrum für Chronobiologie in Basel (Schweiz), wo sie das Modul 'Environmental Circadian Lighting' innerhalb der neuen `'integrative Human Daylight Platform' (iHCDP) leitet, die von der Velux Stiftung Schweiz finanziell unterstützt wird.